Ökopflaster - die umweltfreundliche Flächenbefestigung

Durch die großzügige Flächenversiegelung kam es in den zurückliegenden Jahren oftmals zu Überschwemmungen.
Starke Niederschläge, die nicht am Boden versickern können sondern über diese versiegelten Flächen direkt in Kanalsysteme und Flussläufe geleitet wurden, waren und sind als Hauptursache anzusehen.

Bei zu versiegenden Flächen sollte man also gründlich darüber Nachdenken, ob eine ökologisch sinnvolle Lösung gewählt werden kann.
Öko - Pflaster sind als Flächenbefestigung geeignet und Niederschlagswasser kann durch die Pflastersteine selbst oder durch die Fugenausbildung best möglichst versickern.

Verlegung von Ökopflaster

Die Verlegung von Ökopflaster erfolgt ähnlich wie bei normalem Betonwerksteinplaster.

Wichtig ist der passende Untergrund, damit auch hier die Niederschläge gut versickern können und die richtige Verfüllung der Versickerungungsöffnungen und der Fugen.
Gut geeignet ist hier meist Basaltsplitt.

Oft kann durch den Einbau von Öko-Pflaster in Hofeinfahrten auf eine Entwässerungsrinne verzichtet werden.
Hier werden Kosten eingespart - und es sieht auch meist noch besser aus als mit einer Rinne.

Erdbau - Heeg: Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung mit dem Einbau von Ökopflaster.
Wir verlegen seit vielen Jahren bereits Ökopflaster im Aschaffenburger Raum. Fordern auch Sie Ihr unverbindliches Angebot an!